XT 500 Umbauten und Tipps



kleine und größere Änderungen

Motor

  • Doppelschmierung montiert (Wunderlich oder so)
  • Sebring-Auspuff [von EGU] SEHR GUT!
    (wegen: rostet nicht, Optik und keinem Leistungsverlust wie bei den alten Sebrings)
  • Krümmer [von Wunderlich] (beide CrNi) SEHR GUT! (wg. rostet nicht)
  • Motor-Plastikstopfen durch Metallvarianten ersetzt [Wunderlich/KEDO] SEHR GUT!
  • Nockenwellensichtfenster durch flache Abdeckung der TT ersetzt
  • Vergaser-Hitzeschild (aus Al geschnitten+gekantet)
  • K&N-Filtereinsatz (ist schön pflegeleicht) SEHR GUT!
  • hydraulische Kupplung (Magura), dafür Adapterhülse für Aufnahme im Motorgehäuse angefertigt

Elektrik

  • Umbau auf 12V
    • Lichtspule umgebaut
    • 12V-Umbausatz [von Wunderlich] (mir drängte die Zeit, deshalb den recht ordentlichen Satz gekauft) Wichtig: für Hauptlicht max.35W verwenden!!! SEHR GUT!
  • Erstaunlich: Ersatz einer Zündspule durch einen Kerzenstecker mit integrierter Zündspule, von GSX-R1000 glaube ich, hat sich enorm positiv ausgewirkt! (Durchzug, Drehfreude - erstaunlich!)

Fahrwerk

  • Reifen Metzeler Enduro 2 (wie ich denke der beste Kompromiss?), vorne 3.00-21 eintragungsfähig! SEHR GUT!
  • Federbeine KONI
  • Vorderbau von XTZ660
    • komplette Gabel der XTZ660 eingebaut
      kurze Einbauanleitung:
      • Steuerkopfrohr der XTZ muss dafür um 15mm gekürzt werden
      • alle Lagerstellen und Gewinde entsprechend tiefer setzen
      • Tipp: Durchmesser passen alle
      • Ausschnitt für Lenkschloss in Steuerkopfrohr eingearbeitet
        (2 Bohrungen 7mm, mit Dremel-"Flex"´-scheibe Langloch ausgearbeitet)
      • Lenkanschlag aus 5mm Stahlblech angefertigt und unter Originalanschlag geschraubt (diesen dafür gebohrt)
      • Tipp: es scheint die gleiche Gabel zu sein wie an einigen XT600-Modellen!
      • Adapterblech aus NIRO für hochgesetzten Kotflügel gebaut
      • Gabelrohre ca. 30mm aus der oberen Gabelbrücke herausragen lassen, dann ist die Gabel ähnlich lang wie die originale XT-Gabel - das ist besser für die Handlichkeit als bei "Chopperstellung"!
      • Gabelversteifung von XTZ übernommen (ist aber etwas unschön.... - s.u.)
  • Bremse vorn
    nun, das Originalteil kursiert ja schon mal unter dem Begriff "Ausrollhilfe" - und das trifft ja wohl auch zu.
    Und mir damit zu gefährlich, gerade auch mit 2 Personen auf dem Mopped. Also:
    • von der XTZ Bremszange NISSIN übernommen
    • Vorderrad mit Bremsscheibe übernommen (aber mit XT-Reifen 3.00-21 bestückt)
    • Stahlflexleitung Spiegler montiert (Länge 115cm mit einem geraden und einem 20°-Fitting)
    • dafür Führungsösen montiert (YAMAHA 3R4-23317-00 und 4DA-23389-00 für je ca. 5 bzw. 10 EUR)
    • für die untere Führung noch eben ein NIRO-Adapterblech gebaut
  • Armaturen
    • Lenker von XTZ verwendet
    • Gasgriff+Zug von XTZ verwendet, Aussenzug des Rückholzugs gekürzt damit er an den Versager(tm) passt
    • Lenkerhalter von XT500, da diese niedriger als die der XTZ sind (Umbau demnächst...)
  • Licht
    • für Lampenhalterung NIRO-Rohrgestell angefertigt (ist noch in der Mache...)
    • Lampenhalterbleche aus NIRO angefertigt
  • Instrumente
    • erstmal Serieninstrumente der XT mit Adapterblech montiert
    • erstmal Zündschloss der XT mit Adapterhülsen montiert
    • Zündschloss mit integriertem Lenkschloss anpassen (ist noch in der Mache...)
      Problem: bei XT muss Zündkreis bei OFF kurzgeschlossen werden - da muss ich entweder ein passendes Zündschloss finden oder im Schalter selbst Hand anlegen)
    • Instrumente: den XT-Krempel gegen was Leichteres/Besseres austauschen? (ist noch in der Mache...)

Dies & Das

Im Laufe der Zeit wurden, um die dem Alter entsprechenden Rostherde ein für alle Male zu beseitigen,
einige Teile aus 1.4301 (auch Niro oder VA genannt) neu gefertigt.

  • Sitzbankhalter (von aussen schraubbar! aus CrNi lasergeschnitten+gekantet)
  • Seitenständer (aus CrNi-Rohren geschweisst)
  • Kettenschutzhaltebleche (aus CrNi)
  • Gepäckträger (aus CrNi-Rohren gebogen+geschweisst)
  • Bremsmomentstrebe (aus CrNi-Rohr)
  • Lampenhalter (aus CrNi lasergeschnitten+gebogen)
  • Rücklichthalter (aus CrNi)
  • etliche Alu-Teile poliert (Gabel, Brücken, Motordeckel...)
  • Etliche Schrauben CrNi-Innensechskant
    (Vorsicht bei dummen TÜV-Prüfern - das ist doch erlaubt und keineswegs "gefährlich", wie dies von manchen XT-"Spezialisten" (s.o.) verbreitet wird! Festigkeit muss nur nachgewiesen sein - Prägung am Schraubenkopf!)
  • Kunststoffschutzblech vorn (andere Form, wesentlich besserer Spritzschutz)
  • Kunststoffschutzblech hinten (wesentlich leichter und besser als das originale Geraffel)
  • Airbrush auf Tank (eigentlich stilmässig nix für dieses Mopped, aber ist nun mal ein Hobby von mir...)
  • Sitzbankbezug von Wunderlich (hat aber leider inzwischen schon wieder eine Macke... :-(


was ich bei Gelegenheit noch vorhabe:

Motor

  • Kanäle glätten
  • Hubraum?
  • Nocke?
  • Vergaser?
  • Lufi optimieren?
  • Abstimmung!

Fahrwerk

  • Kettenschutz aus CrNi lasergeschnitten+gekantet. Demnächst sicher!
    ... oder vielleicht doch lieber aus Titan??? JAAA ;o))) !!!
  • Hinterhand etwas stabilisieren erfordert wohl einen Eingriff in die Schwinge! Mal sehen... (hab da noch SRX-Schwingen stehen...!?) - sicher dann auch gleich mit Scheibenbremse...
  • Hinterrad von XTZ? - dann würde auch die Bremse besser passen... ;-)
  • Gabelversteifung durch schönere Konstruktion ersetzen

Elektrik

  • komplette Elektrik neu machen
    • Hauptziel: ausmisten + besser machen!
    • Reduzierung der Leitungsanzahl und Hin- und Herverlegungen
    • Querschnitte an Leistung angepasst (z.B. LED berücksichtigen -> dünnere Leitungen reichen!)
    • Rücklicht LED
    • Blinker LED
    • Kontrollleuchten LED
  • Ersatz Zündkontakte durch Hallsensor?

seit 03/2005

Stand: 17.02.2013